Logo: Zur Startseite
Lieber User von diemucha.at,

wir haben unsere Webseite technisch verbessert und bieten Ihnen ab sofort noch mehr Inhalte. Wir ersuchen alle User, die sich bereits auf der "alten" Webseite registriert haben und einen Beitrag oder Kommentar posten wollen, sich wie immer anzumelden. Da die Passwörter der User anonym sind, nutzen Sie bitte die Funktion "Passwort vergessen" – Sie erhalten umgehend einen Zugang per Mail, bitte sichern Sie hier ihr altes (oder ein neues Passwort), ungestörtes Posten ist danach sofort wieder möglich.
Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung haben, senden Sie bitte ein Mail an administrator@diemucha.at, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen. Auch Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Viel Freude mit der "neuen" Mucha wünscht

Barbara Mucha und die Mucha-Administration

Organisationschaos be der VHS Urania

Bild des Benutzers Elwedritsche

Organisationschaos be der VHS Urania

Elwedritsche
0
Noch nicht bewertet
Als ich 2012 einen Feldenkrais-Kurs an einer Volkshochschule in Wien machen wollte, waren alle, die ich mir von Zeit und Ort her ausgesucht habe, schon belegt. 2013 habe ich mich sehr zeitig angemeldet bei drei verschiedenen Kursen an zwei Lokalitäten und, wie es verlangt wird, das Geld auch gleich überwiesen. Alle drei Kurse wurden dann mangels Teilnehmern (mind. 6) abgesagt und das Geld zurücküberwiesen. Die Urania bot heuer gleich mehrere Kurse an und ich habe mich dieses Jahr noch vor der Online-Anmeldung telefonisch erkundigt: Findet dieser Vormittags-Kurs statt, d.h. sind schon genug Anmeldungen vorhanden? Ja, er würde auf jeden Fall stattfinden, daher habe ich mich gleich angemeldet und bezahlt, die Daten in den Kalender eingetragen. Ende September, wenn ich mich richtig erinnere am Tag vor der ersten Stunde, rief mich ein Mann an und teilte mir mit, der Kurs könne mangels Teilnehmern (nur 2 Anmeldungen!)nicht stattfinden, man werde aber versuchen, Damen, die Pilates belegt haben, dazu zu bewegen, auf Feldenkrais umzusteigen, dann könnte er eine Woche später beginnen. Ich bin davon ausgegangen, daß man mich benachrichtigen wird, falls diese Rochade geklappt hat. Es kam aber nichts mehr. 10 Tage später rief man mich an, er ist definitiv abgesagt (ich erfuhr dann, daß sich für den verspäteten Beginn tatsächlich einige, aber wohl nicht genug, eingefunden haben, aber von dieser Veranstaltung wurde ich nicht benachrichtigt). Die Dame bot mir an, einen anderen Kurs zu belegen, der allerdings am Abend bis 20 Uhr ging. Es stellte sich heraus, daß dieser aber schon drei oder vier Wochen vorher angefangen hat und ich schon einiges versäumt hätte, daher wieder Rücküberweisung des Geldes. Es hätte aber noch zwei weitere Vormittagskurse mit der gleichen Beginnzeit gegeben, die auch in meiner ersten engeren Auswahl waren und die stattfinden (jetzt natürlich belegt sind). Warum man mich nicht dort rechtzeitig dazugeschoben hat, ist mir unerklärlich.

Kommentare

kritischer Konsument

In anderen VHS gibt es eine Tafel, wo die aktuellen Vorträge mit den Zimmernummern ausgewiesen sind. Kenne ich nicht anders, mußte noch nie danach fragen, wo ein Kurs stattfindet. In der Brigittenau ist sie sogar beim Aufzug.

Hans

Kann, aber sollte nicht passieren. Offenbar funktionierte die interne Vernetzung der VHS nicht.

Elwedritsche

Letzte Woche wollte ich aktuellerweise in die Urania zu einem Vortrag über Verschwörungstheorien gehen. Unten habe ich gezahlt und die Auskunft erhalten, er finde im Raum 1 im 1. Stock statt. Nun haben alle Räume aber Nummern wie 1.1., 1.2 usw (anzunehmen, daß die erste Zahl nur das Stockwerk bezeichnet). Im Vortragsraum 1.1. begann nach Mantel ablegen und Sitzplatz suchen gerade der Vortrag. Es wurde über Vernetzungen gesprochen, was ja durchaus auch ein Hinführen auf mein Thema sein konnte. Schon nach einigen Minuten wurde ich skeptisch, als ein Liniennetzplan der WL gezeigt wurde. Es stellte sich heraus, ich war im falschen Raum, dies war ein Vortrag über Online-Vernetzungen u.ä. In den anderen Räumen war niemand. Ein zufällig daherkommender Hausarbeiter deutete zunächst auch nur auf dieses Zimmer, wußte auch was von "Netze". Er war so nett, im Sekretariat anzurufen, die junge Frau verwies wieder auf 1.1.....dann wurde offenbar recherchiert, es war der Terrassensaal im Erdgeschoß. Somit habe ich eine Viertelstunde eines sehr interessanten Vortrags versäumt.

Emma

Mittlerweile wurde schon der 2. Sommer-Kurs, zu dem ich mich angemeldet habe, mangels Anmeldungen abgesagt. Aber dasselbe Thema kommt noch in zwei anderen VHS, der erste Termin davon auch abgesagt. Wäre schön, wenn man die Angemeldeten der beiden abgesagten PC-Kurse darauf aufmerksam machen könnte, daß sie sich für den 3. anmelden können. Dann bestünde die Chance, daß er doch noch stattfindet. Aber ich mußte selbst dahinterkommen.

konsument1964

Mit dem Absagen haben die es nicht so.  Jede andere VHS sagt nach Ablaufen des Anmeldeschlusses, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, sowohl dem Kursleiter als auch den Angemeldeten ab. Ich frage als Kursleiter immer an dem dem Anmeldeschluss folgenden Tag nach. Das habe ich auch bei der Urania getan, nur da haben mir die nicht gesagt, dass auf einmal trotz der geringen Anmeldezahl und der heute noch geltenden AGBs für alle VHS der Kurs doch stattfinden soll.
 

kritischer Konsument

Ein Freund wollte im letzten Semester einen vielversprechenden Vortrag besuchen, hat natürlich das Geld gleich nach der Anmeldung überwiesen. Dann fuhr er nach Mauer raus. Wer nicht kam, war der Herr Doktor! Blieb einfach weg! Hätte er abgesagt, hätte mein gehbehinderter Freund sich wenigstens den Weg erspart. Warum man dann die Kursgebühr nicht gleich bar zurückbekam, weiß ich nicht, jedenfalls dauerte es Wochen, bis das Geld auf dem Konto war.

kritischer Konsument

Ich habe heuer eine Summercard (39€), mit der man alle Kurse bis August um die Hälfte bekommt. Der erste wurde schon mangels Anmeldungen abgesagt. Mal sehn, wie's weitergeht, ob ich das Geld überhaupt "einspielen" kann.

konsument1964

Das kann ich aus der Sicht eines Kursleiters nur bestätigen. Früher wurde immer ein Anmeldeschluss angegeben. Hätten sie sich an den gehalten, wäre der nie zustande gekommen. Dann saß ich mit vier Leuten auf der Liste, einer kam nicht, dafür kam ein anderer und zwei sprangen nach 60 Minuten ab. Den Abend musste ich aber fertig machen und dann wurde abgesagt. Dabei erfuhr ich kurz vor Kursbeginn von einem Notfall meinen Partner betreffend. Ich bat, daher den Anmeldeschluss in Hinkunft einzuhalten, Standby gehe nicht mehr. Die Managerin versprach, das an ihre Kollegin weiter zu geben, die mit aller Gewalt den Kurs zustande bringen wollte. Im Folgesemester gab es AGBs für alle VHS, also auch für die Urania. Sonderregelungen wären beim Kurs anzuführen gewesen. Bei allen Kursen erhielt ich Absagen, nur bei einem fragte ich vor Anmeldeschluss nach, es gäbe nur drei Anmeldungen. Da haben sie bisher immer abgesagt. Ich dachte daher, der Kurs sei abgesagt. Auf einmal kriege ich einen Anruf, warum ich nicht komme. Haben die glatt Nachmeldungen bis zum Gehtnichtmehr genommen. Wieso wurden die genommen, Anmeldeschluss laut AGBs eine Woche vor Beginn und da gabs nur drei und da sagen sie ab. Ich beschwere mich daher. Leider war die Kollegin, die mit aller Gewalt die Kurse zustandebringen will, jetzt zuständig. Die schrieb, der erste Termin würde automatisch abgehalten, das sei Basis der Zusammenarbeit und intern. Auf meine Antwort hin, dass sie abweichende Anmeldefristen laut AGB machen könne, aber dies extra dazuschreiben müsste, wurde die Dame noch pampiger, interne Bestimmungen und offizielle Bestimmungen sein zwei Paar Schuhe, das müsste ich als Berufstätige wissen, so was trage man nicht nach außen und so unfreundlich ging es weiter. Wenn man sich an die eigenen Anmeldefristen halte, müsse man das Haus zusperren. Ich zog daraufhin meine Kursvorschläge zurück und brachte sie woanders unter. Kostete mir aber den Verlust von Teilnehmern für die ich sicher der Buhmann bin. Ich brachte die Kurse woanders unter und auch als Teilnehmer kann mich die Urania vergessen. Als mich eine andere Mitarbeiterin später um Kursvorschläge bat, sagte ich, ich hätte schon die für das vorige Semester zurückgezogen, da mir kein Standby wie von der Urania verlangt möglich ist. Ich bekam später Kursprogramme in die Hand, auch da schrieb die Urania nicht, dass der erste Termin auf jeden Fall stattfindet.

Elwedritsche

Bin einmal von der Urania den Nebenausgang (Stufen) rausgegangen. Wegen des Schnees/möglichen Eises wollte ich mich am Handlauf anhalten. Die Handschuhe waren dann total dreckig und fettig!

Den Feldenkrais-Kurs habe ich dann in Penzing gemacht. Warum der aber im nächsten Semester fast 20€ mehr kostet, ist nicht recht nachvollziehbar.

kritischer Konsument

Wie ich hier schon irgendwo erwähnt habe, war ich bei der Verleihung des "Goldenen Bretts vorm Kopf" und da könnte ich zu diesem Thema auch was beisteuern.
Auf der HP des Skeptiker-Vereins stand nur "Urania 20 Uhr", von einem Mail wußte ich, daß man sich nicht anmelden muß und der Saal 280 Leute faßt.
Vor 19.30 Uhr war nur noch die Kino-Kasse offen - und die Dame wußte nicht, wo die Veranstaltung stattfindet. Auf einem Plakat nichts Näheres erwähnt. Auf dem VHS-Tagesplan stand nichts, die Räume des Veranstaltungsmanagements und der Direktion geschlossen. Als drei junge Frauen den Lift stürmen, schließe ich mich fragend an. Sie wissen "Mittlerer Saal". Den finden wir dann im Tiefparterre ganz hinten (beim Kasperl). Er war schon gut gefüllt, offenbar von Leuten, die schon öfter da waren und den Hintereingang benutzt haben.
[b]Wäre nicht ein Hinweis beim Haupteingang sinnvoll und könnte man nicht an der Kinokasse eine Info für Fragende hinterlasssen?[/b]

Seiten

Werbung