Logo: Zur Startseite
Lieber User von diemucha.at,

wir haben unsere Webseite technisch verbessert und bieten Ihnen ab sofort noch mehr Inhalte. Wir ersuchen alle User, die sich bereits auf der "alten" Webseite registriert haben und einen Beitrag oder Kommentar posten wollen, sich wie immer anzumelden. Da die Passwörter der User anonym sind, nutzen Sie bitte die Funktion "Passwort vergessen" – Sie erhalten umgehend einen Zugang per Mail, bitte sichern Sie hier ihr altes (oder ein neues Passwort), ungestörtes Posten ist danach sofort wieder möglich.
Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung haben, senden Sie bitte ein Mail an administrator@diemucha.at, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen. Auch Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Viel Freude mit der "neuen" Mucha wünscht

Barbara Mucha und die Mucha-Administration

Bergschuhe

Bild des Benutzers Gast

Bergschuhe

Gast
0
Noch nicht bewertet
In vielen Sport- bzw. Sportfachgeschäften folgt man dem Trend, der breiten Masse Einfaches und Billiges zu bieten. Zum Beispiel Wander- und "Trekking"-Schuhe aller Variationen. Die sich eben meistens dadurch auszeichnen, nicht gebirgstauglich zu sein. Mit der unvermeidlichen Folge, daß sich dann Touristen mit diesem Trekking-Schuhwerk in das Hochgebirge wagen und dieserart viel anfälliger sind, was Trittsicherheit und schwieriges Gelände betrifft. Gute Bergschuhe bekommt man kaum noch im direkten Handel, muß oft erst mühsam suchen, oder extra bestellen. Ein Land wie Österreich, mit großartigem Hochgebirgsangebot, und umgeben von solchem, sollte sich schon auf besseres einstellen können, als auf unbedarfte und vorlaute Touristen speziell aus Deutschland und Holland, denen es egal ist, womit sie ins Geröll treten; die Gratishubschrauber warten ja sowieso.

Kommentare

-Gast- (nicht überprüft)

richtig, respekt findet man hier leider selten.
;)

ja, darum machte ich auch den unterschied zwischen trekkingschuhen und bergschuhen. ganz unabhängig von der qualität.
der einfachste unterschied ist, ob steigeisenfest oder nicht. mit einem elastischen patschen fangt man eben nichts an, wenns rauher wird. ausgenommen kletterpatschen, die aber fürs gehen am berg ungeeignet sind.

Catana

[b]tavor schrieb:[/b]

Quote:

.....
catana,
1. kritik angenommen.
2. .....weil eben den leuten eingeredet wird (nicht zuletzt vom dav), trekkingschuhe tuns auch. ...du wirst lachen, für 8000er braucht man nicht viel anderes, als für 3000er.

1. respekt ! (findet man hier leider selten)
2. ganz unrecht hast du damit natürlich nicht. insofern seh ich deinen beitrag weniger als beschwerde, sondern eher als warnung. als diese stimmt nat auch der letzte satz - wobei es da nicht einmal 3000 bedarf, da kenn ich pasagen auch unter 2.000 wo gscheites schuhwerk sinn hätte.

allerdings sind die als "trekking-schuhe" angebotenen auch schon oft von durchaus einer qualität, die ordentliches wandern sehr wohl zulässt. allerdings wandern und nicht bergsteigen und nat auch nicht für 14,20 EUR. o.ä.....

-Gast- (nicht überprüft)
Quote:

Das Abziehbild von den Halbschuhtouristen war aber ursprünglich nicht vom Gegensatz Einheimische - deutsche Touristen geprägt, sondern Einheimische - Städter.

dein abziehbild war hier auch nicht das thema.

catana,
1. kritik angenommen.
2. gute bergschuhe bekommst leider auch nicht mehr in berggegenden überall. weil eben den leuten eingeredet wird (nicht zuletzt vom dav), trekkingschuhe tuns auch. sinngemäß ja, weil man sich unter trekking oft tibet über 5000 meter vorstellt. aber real ist trekking eben nicht gleich bergsteigen. arg ist eben, und das stört mich, daß touristen oft eingeredet wird, ein bergschuh sei ein solcher, nur weil er so aussieht. hauptsache, schön bunt und ganz elastisch. und schon fliegt -
der nächste hubschrauber.
du wirst lachen, für 8000er braucht man nicht viel anderes, als für 3000er.

Catana

[b]tavor schrieb:[/b]

Quote:

sog, wodurch hätt er dich denn jetzt schon wieder beleidigt.
die bezeichnung [b][i]schrullig[/i][/b] war doch von besonderer höflichkeit, an deinem benehmen hier gemessen.
und das [i]verbittert[/i] tragst vor dir her wie eine fahne...

das war unnöig, tavor. und dient nur der streiterei. natürlich war das eine beleidigung. ob zu recht oder unrecht diskutier ich hier nicht, weils da um bergschuhe geht. warum beginnst deinen eigenen thread zu zerstörten ? *starkwunder*

zum thema:
[b]"Gute Bergschuhe bekommt man kaum noch im direkten Handel[/b] - das halt ich aber für stark übertrieben. das wird vor allem im städtischen bereich eher zutreffen, aber je weiter man in die berge kommt gibts schon genug. um mehr geld natürlich und DAS wollen die leut halt nicht. 8000er-fähige stiefel um 50 euro geht halt nicht... oder anders formuliert: schi würd ich auch nicht in abu dabi kaufen....

ich hab zb im salzburgischen ganz hervorragende schuhe erstanden. zugegeben nicht ganz billig, aber mitten unter den bergen findet sich so was durchaus. und ausreichend....

Niestaspopolo

Das Abziehbild von den Halbschuhtouristen war aber ursprünglich nicht vom Gegensatz Einheimische - deutsche Touristen geprägt, sondern Einheimische - Städter.
In den sogenannten Heimat - Filmen der 50er Jahre war es ein gerngesehenes Klischee, daß die Städterin mit leichten Schuhen zur Alm hochstieg. Vermutlich rutsche sie dann aus und der Retter wurde dann für's Happy End gebraucht.

-Gast- (nicht überprüft)

sog, wodurch hätt er dich denn jetzt schon wieder beleidigt.
die bezeichnung [b][i]schrullig[/i][/b] war doch von besonderer höflichkeit, an deinem benehmen hier gemessen.
und das [i]verbittert[/i] tragst vor dir her wie eine fahne...

Emma

@murks
wozu Ihre ständigen Beleidigungen?

murks

Tavor,
sie ist eben eine verbitterte, schrullige alte Frau, das sollte man schon tolerieren!

-Gast- (nicht überprüft)
Quote:

war Ursache für

ist es sehr anstrengend, immer neue ursachen für abschweifungen finden zu müssen?

Quote:

denn der Grund, warum die Deutschen "das besser wissen sollten" war nicht einsehbar.

klar. wie könnte ein beitrag über österreichische verhältnisse auch für (ex)deutsche einsichtig sein.

weißt, wennst jetzt wieder behauptest, erst 39 zu sein, aber die borniertheit einer 79jährigen an den tag legst, wie glaubwürdig meinst dann, zu sein.

Emma

Diese Aussage von murks

Quote:

Bei den Holländern kann ich es ja auch verstehen, die bewegen sich ja nur in flachen Land und dafür ist dieser Ramsch zur Not noch geeignet.

Nur die Touristen aus deutschen Landen sollten schon eher wissen dass dieser Müll für echtes Gelände absolut untauglich ist.

war Ursache für

Quote:

Außer in dem Stückerl Alpen, das die Deutschen haben, kommen sie in den Mittelgebirgen sehr gut mit einfachen Wanderschuhen aus.

denn der Grund, warum die Deutschen "das besser wissen sollten" war nicht einsehbar.
Das kommt davon, wenn man sich einmischt, wenn ich mit murks parliere.

Seiten

Werbung