Logo: Zur Startseite
Lieber User von diemucha.at,

wir haben unsere Webseite technisch verbessert und bieten Ihnen ab sofort noch mehr Inhalte. Wir ersuchen alle User, die sich bereits auf der "alten" Webseite registriert haben und einen Beitrag oder Kommentar posten wollen, sich wie immer anzumelden. Da die Passwörter der User anonym sind, nutzen Sie bitte die Funktion "Passwort vergessen" – Sie erhalten umgehend einen Zugang per Mail, bitte sichern Sie hier ihr altes (oder ein neues Passwort), ungestörtes Posten ist danach sofort wieder möglich.
Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung haben, senden Sie bitte ein Mail an administrator@diemucha.at, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen. Auch Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Viel Freude mit der "neuen" Mucha wünscht

Barbara Mucha und die Mucha-Administration

Öffentl. Verkehr

Bild des Benutzers Gast

Änderung bei den Türtastern U-Bahn

Gast
0
Noch nicht bewertet

Hallo,

nachdem ich mich selber gewundert habe, warum ich, in der U-Bahn, die Vorankündigung bei den Eingangstüren nicht mehr drücken kann (rotes Licht leuchtet, Tür öffnet sich in nächster Station),habe ich mal bei den Wr. Linien nachgefragt.

Die offizielle Antwort der Wiener Linien ist, dass es international überall so üblich ist, dass die Vorankündigung nicht funktioniert und man bei Stillstand des Zuges den Türtaster extra drücken muss, damit sich die Tür öffnet.
Aha...

Bild des Benutzers blomma

Teure ÖBB Radmitnahme (nur Tagesticket möglich)

blomma
0
Noch nicht bewertet

ÖBB verlangt EUR 5 für die Fahrradmitnahme außerhalb von Wien. Es gibt nur ein Tagesticket aber keinen Einzelfahrschein (einfache Fahrt).

Wenn ich zB. von Wien nach Gänserndorf mit dem Zug fahre, kostet mich das Rad EUR 5,- und die Person ca. 3-4 EUR.
Und wenn ich am nächsten Tag retour fahre muss ich erneut ein Tagesticket um 5 EUR kaufen. Es gibt also nur diesen Tarif und keinen Einzelfahrschein.
Denkt hier niemand mit, besonders serviceorientiert ist das nicht. Mit einer Familie (2 Erw. und 2 Kinder) würde so ein Ausflug mit dem Rad EUR 20 kosten, ohne Tickets für die Personen. :(

Bild des Benutzers Gast

Salzburg zugepollert

Gast
0
Noch nicht bewertet

[color=#400040]Salzburg war schon bisher die Stadt mit den ärgsten Verkehrsbehinderungen in ganz Österreich. Was kann bei einem grünen Verkehrsstadtrat schon anderes herauskommen? Johann Padutsch erfindet trotzdem immer neue Unsinnigkeiten.

Jetzt ließ er die Altstadt mit einziehbaren Pollern absperren. Die können nur durch gebührenpflichtige Eingabe eines Entsperrcodes eingefahren werden, oder für Einsatzfahrzeuge per Funk. Leider versteht ein Grüner die Zwänge der Natur nicht.

Bild des Benutzers Madame_N

Essen in öffentlichen Verkehrsmitteln

Madame_N
0
Noch nicht bewertet

Letzte Woche musste ich mir das Grinsen verkneifen:
Ein junger Bursche wurde in der U-Bahn kontrolliert und hatte natürlich keinen Fahrschein.
60 Euro.
Außerdem war er grad am Döner-Essen.
+ 30 Euro, weil er "stark riechend" war.

Was meint ihr zum Thema Essen in den Öffis?
Also wenn mich der Hunger packt, ist mir eigentlich egal, wo ich mich gerade befinde

Bild des Benutzers Gast

Weihnachtsüberraschung mit der ÖBB

Gast
0
Noch nicht bewertet

„Weihnachtsüberraschung mit der ÖBB“ (steht nicht für Österreichische Blunzenbahn, falls Sie das am Ende dieses Beitrags vermuten sollten, sondern tatsächlich für den beweglichen Nationalstolz der Republik und für das in der Verfassung vorgesehene und jedem Menschen Mobilität gewährleistende Verkehrsmittel dieses schönen und 7.-reichen Landes der Welt).
Gedächtnisprotokoll: Mit Freude konnten wir feststellen, dass der IQ der Logistiker bei der ÖBB anscheinend umgekehrt proportional zur Außentemperatur sein muss.

Bild des Benutzers cm3034

ÖBB Westbahn neuer Fahrplan Kundenverhöhnung

cm3034
0
Noch nicht bewertet

Der mieseste "Dienstleister" Österreichs erreicht seine "Qualitätsverbesserung" durch billige Taschenspielertricks. Die Regionalzüge zwischen St. Pölten und Wien Westbahnhof haben nun einfach 10 Minuten längere Fahrzeit, womit die Pünktlichkeit dadurch verbessert wurde, indem 10 Minuten Verspätung in den Fahrplan aufgenommen wurden. Jetzt haben halt die Züge teilweise längere Aufenthalte in Haltestellen (z.B. 6 Minuten in Tullnerbach-Pressbaum).

Bild des Benutzers cm3034

ÖBB Westbahn R2015

cm3034
0
Noch nicht bewertet

Mittwoch 23.09.2009:

Wieder einmal besticht der mieseste Dienstleister Österreichs mit unzumutbaren Zuständen. Der R2015 ist zu der Zeit, zu der er eigentlich bereits 30km von St. Pölten entfernt sein sollte, noch nicht einmal in St. Pölten abgefahren. D.h. er hat mindestens 30 Minuten Verspätung. Nachdem ich mein Geld, im Gegensatz zu ÖBB-Bediensteten, durch Erbringung von Arbeitsleistung verdiene, musste ich wieder einmal auf das Auto umsteigen, um halbwegs pünktlich in die Firma zu kommen.

Bild des Benutzers Niestaspopolo

Gemuetlich mit der Bahn?

Niestaspopolo
0
Noch nicht bewertet

der Auskunft und dem Ticketkauf am Suedbahnhof wurde fuer die Strecke Wien-Rijeka der Zug "Ermona" empfohlen, ab Wien 7.56 mit Kurswagen nach Rijeka, an 17.28. Mehrere Fahrscheine Wien-Ljubljana,Ljubljana-Sapjane,Sapjane-Rijeka.Im Zug erwies sich, dass die Reservierung fuer ein Abteil erfolgte,das nicht im Kurswagen war und nur bis Ljubljana zur Verfuegung stand. Ein Schaffner fragte nach, ein 2. bestaetigte das spaeter: der 1. Waggon ist der Kurswagen, ersichtlich an Hinweisen, die an den Tueren angebracht waren.

Seiten

Werbung