Logo: Zur Startseite
Lieber User von diemucha.at,

wir haben unsere Webseite technisch verbessert und bieten Ihnen ab sofort noch mehr Inhalte. Wir ersuchen alle User, die sich bereits auf der "alten" Webseite registriert haben und einen Beitrag oder Kommentar posten wollen, sich wie immer anzumelden. Da die Passwörter der User anonym sind, nutzen Sie bitte die Funktion "Passwort vergessen" – Sie erhalten umgehend einen Zugang per Mail, bitte sichern Sie hier ihr altes (oder ein neues Passwort), ungestörtes Posten ist danach sofort wieder möglich.
Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung haben, senden Sie bitte ein Mail an administrator@diemucha.at, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen. Auch Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Viel Freude mit der "neuen" Mucha wünscht

Barbara Mucha und die Mucha-Administration

Fernsehen

Bild des Benutzers kritischer Konsument

Rassismusvorwürfe gegen "Wetten, dass..?" und Lanz

kritischer Konsument
0
Noch nicht bewertet

Vorausgeschickt: ich habe die Sendung nicht gesehen (noch keine seit Lanz Moderator ist und auch früher nur teilweise und selten), aber die Diskussion mitbekommen. Wie schon beim Kipferl, beim Mohr im Hemd usw schießen da Gruppen wieder über das Ziel hinaus.
Zur Erklärung: Jim Knopf ist ein schwarzes Findelkind, das Lokomotivführerlehrling bei Lukas wird.

Bild des Benutzers Iris20

Gastarbeiter aus Rumänien

Iris20
0
Noch nicht bewertet

Wer hat gestern den sinnlosen ZIB-Beitrag über Arbeitskräfte aus Bugarien und Rumänien gesehen? Da wurde doch tatsächlich kritisiert, dass Österreich, aus "Angst" vor diesen Zuwanderern (konkret davor, dass Einheimischen der Job weggenommen werde) eine Sonderregelung forderte und sich damit anders als die übrigen EU-Länder verhielt. Dann kamen so genannte Experten zu Wort: Angeblich würde die Zahl der Arbeitskräfte aus diesen Ländern, wohlgemerkt ohne Reglementierung, in Österreich nur minimal steigen.

Bild des Benutzers kritischer Konsument

Alles zum ORF

kritischer Konsument
0
Noch nicht bewertet

Im Gegensatz zu schweizerischen und deutschen öffentlich-rechtlichen Sendern, die ihrem Bildungsauftrag nachkommen und z.B. allwöchentlich Konsumenten- und Gesundheitsmagazine ausstrahlen, ist beim ORF Wissenswertes Mangelware.
Historisches wird gern um Mitternacht gebracht, Konsumententhemen minutenweise in Konkret versteckt, das Thema muß man im Teletext nachschauen.
Erst vor einigen Monaten hat man "Bewußt Gesund" eingerichtet mit selten brauchbaren Themen, von Gesundheitsaufklärung keine Spur.

Bild des Benutzers Bernitom1

WARNUNG vor A1 Kombis!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Bernitom1
0
Noch nicht bewertet

1)A1 schickt Rechnungen aus, die nicht nachvollziehbar sind (Ich habe die A1 Kombi Internet+TV 17,90€+PremiumTV 9,99€+2.Mediabox 2€ = 29,98)
zB die Rechnung 07/2013 42,19€ Rechnung 08/2013 49€ die Rechnung kommt Online und wenn man sie öffnen will, tritt seit 07/2013 ein Fehler auf!!!

2)Rechnung 06/2013 war in meinem Spamordner(wurde nicht bezahlt mein Fehler)daraufhin wurde 1.Mediabox gesperrt am 5.9 wurden alle offenen Beträge inkl. neuer Rechnung beglichen!!!

Bild des Benutzers ChrisuP

GIS - Zweimal Gebühren in einem Einfamilienhaus

ChrisuP
0
Noch nicht bewertet

Die GIS Gebühren Info Service GmbH ist in Österreich mit der Einbringung und Verteilung der Rundfunkgebühren des ORF (Österreichischer Rundfunk) betraut. Basis dafür ist das Rundfunkgebührengesetz (RGG).

Das Rundfunkgebührengesetz spricht von "Standorten", und für jeden dieser Standorte muss die entsprechende Rundfunkgebühr bezahlt werden:

§ 2. (1) Wer eine Rundfunkempfangseinrichtung im Sinne des § 1 Abs. 1 in Gebäuden betreibt (Rundfunkteilnehmer), hat Gebühren nach § 3 zu entrichten.

Bild des Benutzers Accessoire

Call in - Gewinnspiele sind ein Schmäh!

Accessoire
0
Noch nicht bewertet

Diese Art von Seherbeteiligung zur Gewinnmaximierung bei den Sendern und der Telekom gibt es schon lange, ursprünglich nur bei den Privatsendern, aber mittlerweile überall. Einerseits die Stimmen für Castingshows, Song-Contest oder der Dschungel-"Show", andererseits Abzocke mit Gewinnspielen. Früher waren die Aufgaben unlösbar vertrackt, aber der "Seher" brauchte "nur" eine der offenen Leitungen zu treffen und wurde in die Sendung reingeschaltet. Konsumentenschutz-Meldungen zufolge hat aber auch da kaum jemand gewonnen bzw wurde übers Ohr gehauen.

Bild des Benutzers Onkel Carl

Betrug um Einschaltquoten

Onkel Carl
0
Noch nicht bewertet

Der ORF lebt von Zwangsgebühren, die er für Blödsinn verschleudert. Ein Blödsinn ist die Große Chance. Uninteressante Inhalte, peinliche Darsteller, Quoten im Keller.

Firmen lassen sich viel einfallen, wenn es um Einschaltquoten geht. Jedes Mittel ist recht, Hauptsache auffallen. Zwei echte Ungustln, der Heinzl mit seiner Angst vor dem Friseur und ein deutscher Giftler mit dem Markennamen Sido. Die will keiner sehen, außer... – Heinzl und Sido beschimpfen sich, Fäuste werden geschwungen! Alles vor laufender Kamera! Sido wird gefeuert!

Bild des Benutzers kritischer Konsument

Unzuverlässigkeit von ORF III

kritischer Konsument
0
Noch nicht bewertet

[b]Ich dachte, die Unzuverlässigkeiten von ORF III bei der Programmplanung seien nur Kinderkrankheiten. Aber man wird immer wieder überrascht und enttäuscht. Im Programmheft angegebene Sendungen werden einfach verschoben, sehr oft vorverlegt, damit man sie wirklich verpaßt hat. Und dies passiert täglich. Es empfiehlt sich, wirklich täglich und am besten vor Sendebeginn den Teletext zu konsumrieren. Leider ist auch der nicht immer zuverlässig oder widerspricht sich bzw der Website.

Bild des Benutzers blumosus

UPC gibt Kundendaten an GIS weiter!!! WARNUNG

blumosus
0
Noch nicht bewertet

:angry:
es ist bereits das dritte Mal passiert: bei einer UPC-Neuanmaldung und auch bei Tarifwechsel bei UPC kommt wie das Amen im Gebet nach einer Woche die Aufforderung, nun auch ORF-Gebühren zu bezahlen.
PFUI - UPC: nie mehr ein Upgrade oder eine Anmeldung, so etwas ist grobe Veletzung der persönlichen Rechte (Datenschutz)!!!!!!
Leider nicht nachweisbar und daher nicht strafrechtlich verfolgbar. Aber 3x reicht als Bestätigung definitiv aus.

Bild des Benutzers Emma

Aufklärende Berichte im ORF

Emma
0
Noch nicht bewertet

Wie dem Trollrudel schon oft erklärt wurde, ist der informationswillige, interessierte Konsument angewiesen auf deutsche, französische und schweizerische Konsumentenschutzsendungen.

Seiten

Werbung