Logo: Zur Startseite
Lieber User von diemucha.at,

wir haben unsere Webseite technisch verbessert und bieten Ihnen ab sofort noch mehr Inhalte. Wir ersuchen alle User, die sich bereits auf der "alten" Webseite registriert haben und einen Beitrag oder Kommentar posten wollen, sich wie immer anzumelden. Da die Passwörter der User anonym sind, nutzen Sie bitte die Funktion "Passwort vergessen" – Sie erhalten umgehend einen Zugang per Mail, bitte sichern Sie hier ihr altes (oder ein neues Passwort), ungestörtes Posten ist danach sofort wieder möglich.
Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung haben, senden Sie bitte ein Mail an administrator@diemucha.at, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen. Auch Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Viel Freude mit der "neuen" Mucha wünscht

Barbara Mucha und die Mucha-Administration

Gastronomie

Bild des Benutzers kritischer Konsument

Der Schnitzel-Krieg LanDTmann gegen LanDmann

kritischer Konsument
5
Average: 5 (1 vote)

Wer denkt beim Café Landtmann an Schnitzel? Ich nicht! Ich kann mich zwar an eine gute Leberknödelsuppe erinnern und auch kleine Kaffeehausspeisen, aber an mehr nicht.

Nun betreibt Özdal Besler seit 11 Jahren einen Imbißstand, den er "Schnitzel Landmann" nannte. Bekanntlich ist ein Landmann ein Bauer.

Bild des Benutzers Elwedritsche

Frühstück im Kaffeehaus: The Point of Sale, 4. Bez

Elwedritsche
0
Noch nicht bewertet

Und weil wir an zwei Tagen Hochzeitstag haben, gleich das nächste Frühstück außerhalb:

Eine sehr große internationale Frühstückskarte, an Sa/So und Feiertagen gibt es nur die Frühstücksangebote.

Junges, internationales Publikum, ebenso wie die Angestellten.

Da kann es natürlich nur "Breakfast" geben:

Bild des Benutzers Elwedritsche

Frühstück im Kaffeehaus: caffe latte, 17.Bez.

Elwedritsche
0
Noch nicht bewertet

Frühstück Wien:  Ingwertee, 1/8 frischgepressten Orangensaft, die Kipferln konnten wir ohne Probleme in Vollkornweckerln austauschen, Butter/Marmelade/Honig  7,50€

Frühstück latte: Kaffee, wie oben + Spiegelei, Prosciutto, Parmesan, Kirschtomaten, Gurken, Radies, Stangensellerie und Salami 11.70€

Bild des Benutzers Elwedritsche

Frühstück im Café Emile im Plaza

Elwedritsche
4
Average: 4 (1 vote)

Ich wäre nie auf die Idee gekommen, in einem Wiener Hotel zu frühstücken, aber es ergab sich, daß deutsche Freunde im Plaza übernachteten und wir uns zu einem späten Frühstück trafen. Das "Frühstück Emile" gibt es den ganzen Tag über und ist ein Traum. Es ist so viel, daß eines (18.-) für zwei Personen ausreicht.

Bild des Benutzers Elwedritsche

Frühstück im Kaffeehaus: Vollpension, 4.Bez.

Elwedritsche
0
Noch nicht bewertet

Schon das Schild, das späte Gäste wie üblich an schlafende Nachbarn erinnern soll, verführt zum Schmunzeln und ist einladend: "Die Oma is net derrisch..."

Bild des Benutzers Elwedritsche

Frühstücken im Kaffeehaus: Stadtcafé, 1. Bez

Elwedritsche
0
Noch nicht bewertet

Viel davon gehört und offenbar zu Recht, denn es ist an einem Freitag vor 9 Uhr schon sehr gut besucht.

Ein normales Frühstück gibt es nicht, aber man könnte es sich aus den Einzelpositionen à la carte zusammenstellen. 

Bild des Benutzers kritischer Konsument

Frühstück im Café Diglas im Schottenstift

kritischer Konsument
0
Noch nicht bewertet

Vielleicht sollte man bei einem neu eröffneten Kaffeehaus doch erst warten, bis sich der Betrieb eingespielt hat, bevor man einen größeren Beitrag in "Heute" veröffentlicht. Dadurch aufmerksam geworden, daß es in den Lokalitäten des alten Haas wieder ein Kaffeehaus gibt, waren wir am Mittwoch dort.

Bild des Benutzers kritischer Konsument

Kein Frühstück: Adam und Wickenburg

kritischer Konsument
0
Noch nicht bewertet

Wir hatten einen zeitigen Termin in Rathausnähe, waren spät dran, keine Zeit zum Frühstücken mehr und dachten dann: da gibt es doch am Anfang der Florianigasse die traditionsreichen Kaffeehäuser Adam und Wickenburg.

Bild des Benutzers Elwedritsche

Raststation am Trojane-Paß in Slowenien

Elwedritsche
0
Noch nicht bewertet

Wir machen auf Reisen in den Süden immer auf der Hin- und Rückfahrt hier Station. Ich habe immer schon die schnelle und höfliche Bedienung in diesem Rasthaus bewundert. Auch bei mehreren Bussen klappt alles hervorragend, das Essen wirklich gut und im Gegensatz zu Loipersdorf nicht teuer.

Bild des Benutzers kritischer Konsument

Sonntagsbrunch im Gösser Bräu, Thaliastraße

kritischer Konsument
0
Noch nicht bewertet

Motto des Lokals: Die erste Pflicht der Musensöhne ist, daß man sich an Bier gewöhne. und das schmeckt sehr gutU

Weil wir immer wieder einen Gutschein bekamen, wonach dieses Ereignis statt 17.90 nur 14,90€ kostet, wollten wir es einmal ausprobieren. Von 10 bis 14.30 kann (könnte) man frühstücken und mittagessen.

Seiten

Werbung