Logo: Zur Startseite
Lieber User von diemucha.at,

wir haben unsere Webseite technisch verbessert und bieten Ihnen ab sofort noch mehr Inhalte. Wir ersuchen alle User, die sich bereits auf der "alten" Webseite registriert haben und einen Beitrag oder Kommentar posten wollen, sich wie immer anzumelden. Da die Passwörter der User anonym sind, nutzen Sie bitte die Funktion "Passwort vergessen" – Sie erhalten umgehend einen Zugang per Mail, bitte sichern Sie hier ihr altes (oder ein neues Passwort), ungestörtes Posten ist danach sofort wieder möglich.
Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung haben, senden Sie bitte ein Mail an administrator@diemucha.at, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen. Auch Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Viel Freude mit der "neuen" Mucha wünscht

Barbara Mucha und die Mucha-Administration

Lebensmittelhandel

Bild des Benutzers ag66183

Billa: Frust in der Filiale + mit dem Kundendienst

ag66183
0
Noch nicht bewertet

Mitte Juli war ich bei Billa F. Jonas Platz (Floridsdorf) einkaufen und habe unter anderem 7 Red Bulls gekauft. Nur bei 6 wurde der Aktionsnachlass berücksichtigt, das 7. Red Bull wurde mit 1,39 verrechnet. Da es damals eine Aktion gab, bei der ab 6 Dosen eine Dose nur mehr 0,99 kostet, habe ich sofort reklamiert.

Insgesamt habe ich in der Filiale mit drei Damen geredet. Die ersten beiden haben mich jeweils an die nächste Dame verwiesen und die letzte Dame meinte, die Rechnung wäre richtig. Es sind nur die ersten 6 Dosen im Angebot. Die 7., 8., 9., 10., oder 11. kostet 1,39.

Bild des Benutzers kritischer Konsument

Die Stevia-Lüge

kritischer Konsument
0
Noch nicht bewertet

Kalorienfreier Zucker aus natürlichem Ursprung ist der Traum aller gewichtsbewußten Schleckermäulchen.
Die EU hat die Genehmigung von Stevia in der Nahrungsmittelproduktion hinausgezögert, weil man Anzeichen für gesundheitsgefährdende Stoffe gefunden hat.

Bild des Benutzers Plannxl

Integrationsfutter

Plannxl
0
Noch nicht bewertet

Gestern war ich drüben in Schwechat einkaufen. In einem Markt hat es mich gerissen. Ich schaue genauer hin - Leberkäse aus Putenfleisch!! Die voll grauslichen Puten-Frankfurter reichen anscheinend noch nicht!

Das kann es doch nicht geben, dass jetzt auch schon traditionelle Lebensmittel der Integrationsmanie zum Opfer fallen. Meine Freundin fragte, ob sie nächstes Mal beim Einkaufen ein Kopftuch aufsetzen muss. Man kann wirklich alles übertreiben.

Bild des Benutzers kritischer Konsument

Konsumentenschutz: Kindermarketing

kritischer Konsument
0
Noch nicht bewertet

Ich habe wiederholt auf die Gefahren der Überzuckerung von Lebensmitteln für Kinder hingewiesen.

(Infos aus einem aktuellen Artikel in der "Zeit")

Kindermarketing ist ein feststehender Begriff in der Werbung. Es ist unfaßbar, wie die Firmen die Welt der Kinder durchdringen, um sie an bestimmte Marken zu binden. Der Druck der Kinder auf die einkaufenden Eltern ist dann natürlich groß.

Kinderprodukte sind verbunden mit Märchenfiguren, Geschichten, Tieren auf der Packung Cips, Fruchtzwerge, kleine Geschenke, Couriosa wie der Löffeltrinkhalm.

Bild des Benutzers kritischer Konsument

Heute Anker Supersonderangebot

kritischer Konsument
0
Noch nicht bewertet

Vorausschicken möchte ich, daß ich sehr gern die belegten Weckerln vom Anker mag, jedenfalls lieber als das lappige, gleichbestreute Zeug vom Mann.

"Nur heute: Griechischer Salat oder Chicken-Salsa Salat mit Kornspitz oder Semmel zum einmaligen Probierpreis".

Ich probiere gern Neues aus und kaufe den mit Huhn.
Die große Abbildung in der Zeitung schaut allerdings anders aus.
Auf dem Salatbett (überwiegend Eissalat, 2 kleine Blättchen Radiccio) liegen in der Annonce 5 mäßig dicke, große Scheiben Hühnerbrust, 4 dicke Scheben Gurken, 4 Scheiben Paradeiser, 3 Teile gelber Paprika und eine u

Bild des Benutzers murks

Warnung vor frischen Zwiebel von Zielpunkt

murks
0
Noch nicht bewertet

Heute kaufte ich (aus Zeitgründen notgedrungen) 1kg "frischen" Zwiebel bei Zielpunkt. Optisch und auch ansonsten war der Zwiebel ja ok, doch von den 10 Stückerl waren unter der Schale 9 Stück!!!! bereits angeschimmelt und der 10.e hatte bereits Fäulnis angesetzt. Also hab ich da 1,99 Euro für absolut gesundheitsschädigendes Klumpert aus gegeben.

Das war innerhalb von 2 Wochen das zweite Mal.

Ich werde eine diesbezügliche Beschwerde gleich nach diesem Posting an Zielpunt mailen und bin sehr auf die Antwort (falls ich eine Solche tatsächlich bekomme) gespannt.

Bild des Benutzers Onkel Carl

Die guten Pferdewürstl

Onkel Carl
0
Noch nicht bewertet

Ein Kärntner Produzent war in den Häcksler der Medien geraten, er hatte seinen Würsten Pferdfleisch beigemengt, zur geschmacklichen Verbesserung. Alle, alle waren sie über ihn hergefallen, von gesundheitsgefährlich bis lebensgefährlich reichten die Kommentare. Manche behaupteten sogar, für diese Pferdefleischzutaten würden nur alte, mit Medikamenten vollgepumpte Rösser verwendet.

Jetzt kommt die Oberpointe. Das Vinziwerk nimmt zwei Tonnen der Pferdefleischwürstln ab.

Bild des Benutzers Onkel Carl

Das Gelbe im Ei

Onkel Carl
0
Noch nicht bewertet

Zum Frühstück ess ich gern ein Ei. Am besten ganz lang gedünstet, damit es richtig weich wird. Oder als Spiegelei oder mit Speck. Die Eier kaufen wir beim Bauern, das ist nciht weit und sie sind frisch. Bioeier sind es natürlich, von echten Hendln rausgegackert.

Weiter nördlich wird das anscheinend anders verstanden. Bioeier sind von Hendln, aber Eier von Hendln sind keine Bioeier. Ohne gekünstelte Reibeflächen scheint sich die deutsche Volksseele nicht wohlzufühlen.

Bild des Benutzers Emma

Konsumenteninfo: Lebensmittel aus China

Emma
0
Noch nicht bewertet

Daß unser Markt mit Kleidung, Spielzeug und Handys aus China überschwemmt wird, war hier schon Thema. Neu ist das Ausmaß, wie viele unserer Lebensmittel aus China kommen - unter Umgehung von EU-Gesetzen, die die Herkunftsdeklaration vorschreiben.
90% des Apfelsaftes aus Konzentrat, wie er in den Supermärkten angeboten wird, stammt von Früchten aus China. Die Herkunft des Obstes kann leicht verschleiert werden.
80% der Erdbeeren in Joghurt und Marmelade kommen aus China
33% der Paradeiser für Ketchup.
Dies sind nur Zahlen der Direktimporte.

Bild des Benutzers Emma

Kauft das Krumme!

Emma
0
Noch nicht bewertet

Den Krümmungswinkel bei Gurken zu reglementieren als vielbelächelte und vielbelästerte Arbeit der EU.
Verfärbte Kohlsprossen, krumme Gurken, zu kleines Obst, etwas Erde an "Erd"äpfel, nicht ganz makelloser Spargel, gelbe Bananen mit womöglich noch einem braunen Pünktchen werden weggeworfen, oft gleich nach dem Transport oder auf dem Großmarkt.

Einige Zeit hat man noch versucht, solches als "Bioware" zu verkaufen, aber die ist mittlerweile auch schon "schön" (aber wenigstens nicht geschönt).

Die britische Supermarktkette Sainsbury's verkauft gerade solches Obst und Gemüse.

Seiten

Werbung