Logo: Zur Startseite
Lieber User von diemucha.at,

wir haben unsere Webseite technisch verbessert und bieten Ihnen ab sofort noch mehr Inhalte. Wir ersuchen alle User, die sich bereits auf der "alten" Webseite registriert haben und einen Beitrag oder Kommentar posten wollen, sich wie immer anzumelden. Da die Passwörter der User anonym sind, nutzen Sie bitte die Funktion "Passwort vergessen" – Sie erhalten umgehend einen Zugang per Mail, bitte sichern Sie hier ihr altes (oder ein neues Passwort), ungestörtes Posten ist danach sofort wieder möglich.
Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung haben, senden Sie bitte ein Mail an administrator@diemucha.at, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen. Auch Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Viel Freude mit der "neuen" Mucha wünscht

Barbara Mucha und die Mucha-Administration

Reisen & Speisen

Bild des Benutzers Emma

Frühstück im Kaffeehaus: Bellaria, 1. Bez.

Emma
0
Noch nicht bewertet

Die Atmosphäre ist sehr schön, Bilder,Luster, die traditionellen Kaffeehaustische aus Marmor, rote Sessel, eine geschmackvolle Dekoration trotz Fasching (venezianische Masken, aber sehr diskret). Die Hintergrundmusik ist angenehm leise, ein bißchen nostalgisch.

Bild des Benutzers Iris20

Lesbenküsse im Cafe Prückel – muss das sein?

Iris20
0
Noch nicht bewertet

Angeblich haben sie sich zur Begrüßung nur ein Bussi gegeben, deshalb wurden zwei Lesben aus dem Traditionscafehaus Prückel verwiesen. Die Cafe-Betreiberin meinte auf ORF.at, gegen einen Begrüßungskuss hätte sie nichts einzuwenden gehabt, doch in diesem Fall sei es weit mehr gewesen. Keine Ahnung, warum Schwule und Lesben zum Teil so demonstrativ ihre sexuelle Orientierung öffentlich vorführen müssen. Ich knutsche meinen Mann im Cafehaus auch nicht ab, so etwas gehört sich nicht.

Bild des Benutzers Nomnes

Alimentari Bologna

Nomnes
0
Noch nicht bewertet

Da ich in der Nähe der Börse arbeite, habe ich heute beschlossen mein Mittagessen bei dem mehr als unscheinbar wirkenden Lebensmittelladen "Alimentari Bologna" (hoffentlich richtig geschrieben) zu holen.

Bild des Benutzers TFT

Abzocke in der Tyrolerstube " Zum Michel "

TFT
0
Noch nicht bewertet

Wir haben in Schwechat in der Tyrolerstuben "zum Michel" in der Kellerberggasse unsere Weihnachtsfeier gebucht.

Das heisst ich habe für ca. 40 Leute reservieren lassen um Al Card zu essen.
Leider haben "nur" 29 Mitarbeiter teilgenommen und uns erst am Abend abgesagt, das heißt es waren 10 Sitzplätze frei. Der Betreiber hat sich fürchterlich darüber beschwert das das nicht sein kein er hätte die Plätze heute bereits 3x vergeben können.

Bild des Benutzers Elwedritsche

Allergene im Gasthausessen

Elwedritsche
0
Noch nicht bewertet

Wär ka Gfret....
Da regen sich die Wirte auf, daß sie künftig entweder in den Speisekarten auf Allergene hinweisen müssen oder einen Extrazettel bereithalten müssen oder daß ein Angestellter Auskunft geben kann. Im Waldviertel will einer die Gäste vorher einen Revers unterschreiben lassen. Auf jeder anderen Lebensmittelpackung steht mittlerweile "Kann Spuren von.... enthalten", was für Allergiker sehr wichtig ist.

Bild des Benutzers Emma

Frühstücken in Kaffeehaus: Central, 1.Bez.

Emma
0
Noch nicht bewertet

Es gab hier schon einmal eine Kritik dieses Kaffeehauses und einiges scheint sich verbessert zu haben, aber einiges Negative blieb auch gleich.

Bild des Benutzers kritischer Konsument

Ein Frühstück im Café Industrie, 5. Bezirk

kritischer Konsument
0
Noch nicht bewertet

Eine Störung der Straßenbahn hat manchmal auch was Gutes. statt voraussichtlich lange zu warten sind wir ausgestiegen und ins nächste Kaffeehaus am Margaretengürtel.
Draußen steht "Frühstück bis 24 Uhr". Es war gerade 11, zu früh fürs Mittagessen und gefrühstückt hatten wir Stunden zuvor zu Hause. Aber als Brunchersatz, mit dem man sich dann das Mittagessen ersparte kam es gerade recht. Ein Rauchercafé, aber zu dieser Stunde nur von 3 Gästen bevölkert.

Bild des Benutzers kritischer Konsument

Frühstücken bei der Gräfin vom Naschmarkt: Nepp!

kritischer Konsument
0
Noch nicht bewertet

Im August gab es in "Heute" mehrere Berichte über unzufriedene Gäste dort und schlechte Bewertungen, dann testete "Heute" selbst und ich hab mir gedacht, wir schauen einmal selbst. Zu den Berichten von damals siehe unten!

[b]Man merkt in allem, daß es nur um die Gewinnmaximierung geht, höchstmögliche Preise bei schlechter Qualität.[/b]
Der noch vor Einsicht in die Karte angebotene und gern genommene frischgepresste Orangensaft kommt in verschieden hoch gefüllten Gläsern.

Bild des Benutzers Emma

Frühstück in Froemmel's Café, 7.Bezirk

Emma
0
Noch nicht bewertet

Frühstück in Froemmel's Café

Die Auslagen versprechen Köstlichkeiten der Confiseriekunst, es gibt Torten auf Bestellung, die ausgestellten erscheinen allerdings mit 46€ sehr teuer.
Überall Nichtraucher. Vorn kleine Tische mit Plastiksesseln.
Die Holz-Möbel hinten sind auch sehr zweckmäßig, Tische zu 8er-Plätzen zusammengeschoben. Aber sonst wirkt alles sehr modern.
Es gibt 8 Frühstücksvariationen zusätzlich zur Kanne Kaffee, Melange, zum Cafe Latte, zum großem Braunen, zu Tee oder Kakao:
1. Handsemmel, Butter, Marmelade 5.-
2.Croissant, Butter, Marmelade 5,30
3.

Bild des Benutzers kritischer Konsument

Bewertungen Hotel Alpenrose Rauris

kritischer Konsument
0
Noch nicht bewertet

Dieses Hotel der als "Wutoma" bekanntgewordenen Frieda Nagl ist in letzter Zeit häufig durch die Medien gewandelt.
Hier die Bewertungen im Internet:
http://www.holidaycheck.de/hotel-Hotelbewertungen_Hotel+Alpenrose-ch_hb-...
Frau Nagl beschimpfte ihre Gäste, die vergammelte Matratzen und schlechtes Essen kritisierten als Gsindel.

Seiten

Werbung