Logo: Zur Startseite
Lieber User von diemucha.at,

wir haben unsere Webseite technisch verbessert und bieten Ihnen ab sofort noch mehr Inhalte. Wir ersuchen alle User, die sich bereits auf der "alten" Webseite registriert haben und einen Beitrag oder Kommentar posten wollen, sich wie immer anzumelden. Da die Passwörter der User anonym sind, nutzen Sie bitte die Funktion "Passwort vergessen" – Sie erhalten umgehend einen Zugang per Mail, bitte sichern Sie hier ihr altes (oder ein neues Passwort), ungestörtes Posten ist danach sofort wieder möglich.
Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung haben, senden Sie bitte ein Mail an administrator@diemucha.at, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen. Auch Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Viel Freude mit der "neuen" Mucha wünscht

Barbara Mucha und die Mucha-Administration

Öffentliche Einrichtungen

Bild des Benutzers Silviane

Wenn sich das Zollamt irrt, muss man blechen

Silviane
0
Noch nicht bewertet

Hallo,
mir fällt auf, daß sich das Zollamt total oft irrt, zumindest bei mir! Für diesen Irrtum muss man trotzdem blechen, sonst bekommt man die Ware nicht. Man kann natürlich Einspruch erheben und die Differenz einklagen, ABER wer macht das schon bei Beträgen von 10 - 50 Euro? Da hat man mehr Ärger als sonst was.
Da verzichtet man halt und zahlt grummelnd. Da sich solche "Rechenfehler" häufen, möchte ich fragen, ob es noch jemanden auffällt.

Jetzt z.B. habe ich ein Kleid in Chiang Mai über Ebay gekauft und es mir schicken lassen. Der Verkäufer hat bei Ebay einen Gesamtbetrag von ca.

Bild des Benutzers cm3034

ÖBB der tägliche Betrug am zahlenden Kunden

cm3034
0
Noch nicht bewertet

Do 22.09.2011:
Der R2042 steht 10 Minuten nach Planabfahrt (21:36) noch immer am Westbahnhof. Die lapidare Auskunft "Ausfall des Zugfunks!". Mit 14 Minuten Verspätung fährt der Zug dann doch.

Fr 23.09.2011:
Der R2032 steht 15 Minuten nach der geplanten Abfahrt (16:29) noch immer am Westbahnhof. Der Schaffner geht durch und erwähnt ein Problem mit dem Triebwagen und verspricht die Abfahrt in 10 Minuten. Kurz nach 17:00 Uhr steht der Zug noch immer im Bahnhof. Die Leute, mittlerweile kennen ja alle diesen unkoordinierten Sauhaufen, steigen aus und suchen sich andere Züge.

Bild des Benutzers murks

Die Greanen und ihre Radlfahrer

murks
0
Noch nicht bewertet

Jetzt ist es ja bald soweit, dass Autbahnen, Brücken und Hauptstrassen für den Verkehr vollkommen gesperrt werden.
Da hat so eine Ministerin die Schnapsidee eine stark befahrene Brücke für den Autoverkehr zu sperren um den Radlern, Inlineskatern, usw. die Möglichkeit zu geben diese Brücke zu überqueren, obwohl daneben eh schon seit Jahren eine entsprechende Brücke, bzw Fahrmöglichkeit existiert.

Gleichzeitig wird überlegt, die Praterstrasse in Wien 2. Bez. an verschiedenen Sonntagen ebenfalls zu diesem Zweck zu sperren.

Bild des Benutzers wolke010

ist es diebstal????

wolke010
0
Noch nicht bewertet

[size=4][b][color=#800000]Ich hab mal so eine frage ich wohne bei einem kollegen bin seit Februar bei ihm gemeldet und habe bis heute keine allimente , keine Sozialhilfe bekommen und warte auch noch auf meine IV ich habe zu dem noch 2 kinder . Als ich drei wochen wegwar und ich zurück kam hat das Amt meine ganzen kleide r und meine Medikamente ( Beteubungsmittel ) und Insulin mit genommen . Als wir auf dem Amz angerufen haben sagte er er ruft nach dem mittag zurück und es kam kein tele. das spielchen macht er jetzt schon seit 2 wochen .

Bild des Benutzers Lishchyna

unbefristeter Aufenthalt t. Straftaten?abschiebung

Lishchyna
0
Noch nicht bewertet

Ich bin jetzt 18 jahre alt, und bin vor kurzem in die Ukraine gefahren,weil mir hier in Deutschland gesagt worden ist es wird jetzt zeit für den unbefristeten aufenthlat(Ukrainischer Ausweis war nötig).Ich lebe schon seid 14 Jahren in deutschland ,mache gerade fachabitur...

Bild des Benutzers Adaxl

Unverständliches

Adaxl
0
Noch nicht bewertet

Derzeit wird ständig in den Bussen, Straßenbahnen und U-Bahnen die Nachricht verbreitet, daß ein Teil der U6 gesperrt ist. In der U-Bahn geht es noch, aber sonst ist dieser sehr lange Text, der dann auch noch auf Englisch kommt, unverständlich eingebettet in lautes Rauschen und Zischen. Schön, wenn es nachläßt, aber bis dahin möchte man sich am liebsten die Ohren zuhalten. Kann man das nicht kontrollieren und reparieren?

Bild des Benutzers Lieblingsmaus

Bestattungskosten - dicker Fehler passiert

Lieblingsmaus
0
Noch nicht bewertet

Die Mutter eines Freundes ist gestorben. Schon schlimm genug.
Er selbst hat sich gerade selbständig gemacht, noch mit der Unterstützung der Arge (ALG 2).
Der jüngere Bruder studiert noch.

Bild des Benutzers Gast

Bollezist werden.

Gast
0
Noch nicht bewertet

Mit großer Erleichterung vernahm es die Nation. Weil so viele beim Aufnahmetest der Polizei durchfallen (ganze 90 von hundert Anwärtern), hatte jetzt die VHS in Gsiberg die zündende Idee:

Vorbereitungskurse für die Prüfung, mit Rechtschreibung, Grammatik und Grundrechnungsarten. Fein!

Im Umkehrschluß bedeutet das natürlich, bisher wurde bei der Aufnahme kein Abschluß der Pflichtschule verlangt. Wo man solches doch lernen sollte/hätte sollen.

Nach den aktiven Kriterien kann die Ausschreibung für den Polizeidienst daher nur lauten, Anwärter müssen sein:
1. weiblich
2.

Bild des Benutzers Gast

Terror-Warnung aus Salzburg!

Gast
0
Noch nicht bewertet

Durch den Medienwald rauschte es:

Der kommunistische Stadtrat und fanatische Autohasser Johann Padutsch möchte für Salzburg eine Citymaut einführen. Er weiß noch nicht wie, aber teuer solls werden.

Klar, man muß ja die zighundertausenden, durch Prestigeprojekte wie Poller-Fallen verschleuderten Steuereuros wieder reinbringen.

Gibt es denn für solche Antiverkehrsfanatiker keine Alm, wo sie von Radfahrern gejagt werden können?

Bild des Benutzers Gast

Ich sehe Rot !

Gast
0
Noch nicht bewertet

[color=#FF0000]Wenn ich nach Wien fahre und in die Stadt will, lasse ich das Fahrzeug meist ab Hütteldorf wo stehen, fahre mit der Ubahn weiter, erspart mir die Parkplatzsuche. Außer es sind knappe, weiter auseinander liegende Termine, dann bleibt nur der fahrbare Untersatz.

[Man komme mir jetzt bitte nicht damit, mit der Bahn nach Wien anzureisen. Das kann sich nur jemand leisten, der a) viel Zeit mitbringt, b) vom Bahnhof weg mit öffentlichen Verkehrsmitteln auskommt und c) dessen Besuchsgründe innerhalb der Fahrplanmöglichkeiten liegen.

Seiten

Werbung