Logo: Zur Startseite
Lieber User von diemucha.at,

wir haben unsere Webseite technisch verbessert und bieten Ihnen ab sofort noch mehr Inhalte. Wir ersuchen alle User, die sich bereits auf der "alten" Webseite registriert haben und einen Beitrag oder Kommentar posten wollen, sich wie immer anzumelden. Da die Passwörter der User anonym sind, nutzen Sie bitte die Funktion "Passwort vergessen" – Sie erhalten umgehend einen Zugang per Mail, bitte sichern Sie hier ihr altes (oder ein neues Passwort), ungestörtes Posten ist danach sofort wieder möglich.
Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung haben, senden Sie bitte ein Mail an administrator@diemucha.at, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen. Auch Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Viel Freude mit der "neuen" Mucha wünscht

Barbara Mucha und die Mucha-Administration

Wiener Linien

Bild des Benutzers kritischer Konsument

Wiener Linien

kritischer Konsument
0
Noch nicht bewertet
Eigentlich bin ich ein Fan der Wiener Linien. Manche Großstadt beneidet uns um dieses Liniennetz und die Organisation. Ich habe jedenfalls noch kein besseres System gefunden, auch wenn man im Einzelnen sicher Kleinigkeiten verbessern kann. Meistens klappt alles. Heute aber ein unerklärliches Vorkommnis: Um 12.47 Uhr kam ich zur Haltestelle der Linie 9 Richtung 18. Bezirk: unfaßbare 18 Minuten des Wartens waren angezeigt. Laut Fahrplan sollte aber eine um 12.51 und dann um 12.59 fahren. Die Endstelle ist nur 3 Stationen weiter am Westbahnhof und es fuhren in der Zwischenzeit mindestens 3 Bahnen in der Gegenrichtung. Was taten die dort? Durchsage kam keine, also wurde es als "normal" angesehen. Um 13.07, also nach 20 Minuten Wartezeit, kam eine vollbesetzte.

Kommentare

murks

...verständlich, denn auch die MA 48 wird meistens vom plötzlichen Winterwetter überrascht... :laugh:

alexis10

ja tatsächlich. Ich finde es ja immer wieder beeindruckend wie das Wetter die öffentlichen Verkehrsmittel einfach außer Gefecht setzt, weil Schnee im Winter ist ja auch sehr seltsam ..

kritischer Konsument

Da hatte ich ja heute Glück, Wartezeit max. 8 Minuten

alexis10

In den Zügen sitzt man mittlerweile schon eine Stunde fest!

kritischer Konsument

Auf den Anzeigen, wann die nächste Bim kommt, steht heute "Wetterbedingt Rutschgefahr"

kritischer Konsument

Warum sollten sich denn Straßenbahner in Fahrgäste und deren Bedürfnisse reinversetzen können?

Ich bin mal gespannt, wie man das mit dem 44er und 2er beim ESC machen wird. Die sind jetzt schon überlastet, aber dann sollen 3-4000 Fans und Journalisten in der Ottakringer Brauerei täglich feiern.
Vor einigen Wochen war dort ein Kunstmarkt, wir wären gern hingegangenen, aber wir haben von der Tram aus gesehen, daß es da mindestens eine 100m lange Schlange gegeben hat, die vermutlich innen noch länger war. Wie man dort tausende Leute unterbringen will, ist mir schleierhaft.

Emma

Manchmal sollte man sich nur wundern, weil man sich sonst totärgern müßte.
Am 18.12. stand ich seit 16.59 an einer Haltestelle der Linie 44. Noch 7 Minuten....5...dann wieder 6, dann "Stau in Zufahrt", dann wieder 7 (fährt der Stau rückwärts?), dann endlos auf 2 Minuten. Um 17.17 dann ein vollbesetzter und vollbestandener Wagen, der aber kurzgeführt wird, also alles raus. Zu den hundert bereits in der Station wartenden kamen noch gefühlte 200 dazu, die alle in den 3 Minuten später daherkommenden wollten. Viele mußten weiter warten.
Natürlich fahren nach einem Stau 3 oder 4 Straßenbahnen ziemlich dicht hintereinander, aber warum läßt man in solchen Fällen nicht den ersten übervollen durchfahren, der zweite nimmt die Wartenden auf und den 3. kann man einziehen?

wuestenrennmaus

....und dann wahrscheinlich Strafe bezahlt! Das kostet glaube ich 40 Euro!

murks

Würde ich noch rauchen, so hätte ich den Aufseher demonstrativ um Feuer gebeten. :)

kritischer Konsument

Schade, daß du nicht mehr rauchst. Es hätte sich jemand demonstrativ AUCH eine anzünden sollen.

Seiten

Werbung